Link verschicken   Drucken
 

Jugendfeuerwehr Königshain im Doppelpack

17.06.2019

 

Entfernungen stellen für Freundschaften kein Hindernis dar. Das zeigt auch die Partnerschaft zwischen den Feuerwehren aus „unserem“ Königshain und dem Königshain in der Oberlausitz, die seit über 20 Jahren besteht. Die Jugendfeuerwehren sind dabei fest eingebunden und treffen sich teilweise mehrmals jährlich.

Vom 24. bis 26. Mai feierte die Jugendfeuerwehr Königshain/Oberlausitz ihr 20-jähriges Bestehen. „Unsere“ Königshainer Nachwuchs-Brandschützer durften dabei natürlich nicht fehlen! Am Freitagnachmittag machte sich ein kleiner Konvoi auf den Weg in die Oberlausitz. Dort wurde die Gruppe sehr herzlich empfangen. Leckereien vom Grill und kühle Getränke entschädigten für die lange Fahrt. Der Abend klang gemütlich am Lagerfeuer aus. Am Samstag war zeitiges Aufstehen angesagt. Nach dem Frühstück und der Eröffnung folgte ein Spaßwettkampf mit den umliegenden Jugendfeuerwehren. Dabei mussten die Mannschaften auf einem Rundkurs u. a. einen Trabant ziehen, Nudeln ineinander fädeln oder einen Eimer Wasser per Krankentrage durch einen Hindernisparcours transportieren. Gut gestärkt ging es nach dem Mittag für beide Königshainer Jugendfeuerwehren mit dem Robur über Stock und Stein zum Granitabbaumuseum. Dort berichtete die Gästeführerin über den Abbau des Königshainer Granits und wo überall in der Welt er verbaut wurde. Kaffee und Kuchen mit herrlichem Ausblick über die Königshainer Berge rundeten den Nachmittag ab. Abends folgte die Festveranstaltung in der Kulturscheune. Nach der Festrede und vielen Glückwünschen spielte der DJ Musik für alle Altersklassen. Das sorgte für eine Super-Stimmung und zog selbst die letzten Tanzmuffel aufs Parkett. Zurück in der Unterkunft krochen alle müde in ihre Schlafsäcke. Am Sonntag wurde bei strahlendem Sonnenschein gefrühstückt. Dann hieß es „Auf Wiedersehen bis zum nächsten Mal“. Nach einer staufreien Fahrt – unterbrochen von einer Stärkung bei McDonald´s in Siebenlehn – kamen alle gesund und glücklich in der Heimat an.

Es waren drei wundervolle Tage in der Oberlausitz, die allen sicher noch lange in Erinnerung bleiben werden. Die Vorfreude auf die nächste Begegnung ist bereits jetzt spürbar. Nochmals vielen Dank an alle Helfer, die wieder einmal ein ganzes Wochenende für den Feuerwehrnachwuchs „geopfert“ haben.

 

Foto: Besuch Königshain

Fotoserien zu der Meldung


Jugendfeuerwehr Königshain (17.06.2019)