Link verschicken   Drucken
 

Abwechslungsreicher Herbst für den Feuerwehr-Nachwuchs

05. 12. 2019

 

Nach den turbulenten Wochen im September mit vielen Terminen, anstrengenden Trainings und zahlreichen Wettbewerben nutzten die Jugendfeuerwehren unserer Gemeinde die Herbstferien, um Kraft zu tanken für das verbleibende Jahr. Denn auch das hatte noch einiges zu bieten. Der meist goldene Herbst leistete einen wertvollen Beitrag. Doch der Reihe nach.

 

Am 12. Oktober hieß es für die Jugendfeuerwehr Wiederau zeitig aufstehen, denn es ging auf große Fahrt. Ziel war die Feuerwehrmesse FLORIAN in Dresden. Hier gab es die neueste Feuerwehrtechnik zu bestaunen – vom Handschuh mit Wärmesensoren über akkubetriebene Rettungsgeräte bis hin zum neuen Rüstwagen für den Katastrophenschutz. Auf dem Freigelände fanden Vorführungen der Feuerwehr Dresden mit moderner Löschtechnik statt. Kurze Vorträge und Präsentationen zur Nutzung der digitalen Technik für die Feuerwehr rundeten das Programm ab. Mit vielen neuen Eindrücken und allerlei Werbematerial im Gepäck kamen alle wieder wohlbehalten in der Heimat an.

 

Der Ausflug war noch gut in Erinnerung, da standen schon die nächsten Veranstaltungen vor der Tür: Am 25. Oktober trafen sich die Jugendfeuerwehren des Regionalbereichs Mittweida zum alljährlichen Bowlingturnier. Im Altmittweidaer Sportpark „An der Reichskrone“ wurde gebowlt, was das Zeug hielt. Für Strikes und Spares wurde gejubelt und applaudiert. Nach einer Stärkung mit leckeren Spaghetti Bolognese machten sich alle auf den Heimweg. Anfang November begleiteten die Jugendfeuerwehren Wiederau und Königshain wie üblich die Martinsumzüge der jeweiligen Kindergärten. Die bunten Laternen sind meist das erste Anzeichen, dass die Weihnachtszeit nicht mehr weit ist.

 

Diese läutete die Kinderfeuerwehr am 22. November ein. Die Kinder verwandelten den Schulungsraum des Königshainer Gerätehauses in eine Weihnachtsbäckerei. Mit der Unterstützung einiger Eltern haben unsere jüngsten Feuerwehr-Mitglieder Teig ausgerollt und Plätzchen ausgestochen. Die Formen reichten von Sternen über Weihnachtsmänner bis zur Drehleiter. Anschließend wurden die Plätzchen im Backofen knusprig gebacken, so dass ein weihnachtlicher Duft durch das gesamte Gebäude zog. Zum Schluss wurden die Plätzchen noch bunt verziert. Sie werden nun allen den gemeinsamen Jahresabschluss versüßen.

 

Die Kinder- und Jugendfeuerwehren unserer Gemeinde erfreuen sich großer Beliebtheit und haben derzeit insgesamt über 50 Mitglieder. Die damit verbundenen Aufgaben können natürlich nur mit vereinten Kräften bewältigt werden. Wir bedanken uns daher ganz herzlich bei den Kameraden der Ortsfeuerwehren, den Eltern und den vielen Helfern für ihren tatkräftigen Einsatz, bei den Anwohnern und Nachbarn für ihr Verständnis sowie bei den Sponsoren, den Feuerwehrvereinen und der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung im Jahr 2019. Das war super! Wir wünschen eine besinnliche Weihnachtszeit, einen fleißigen Weihnachtsmann und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

 

Foto: Plätzchen backen