Link verschicken   Drucken
 

Freiwillige Feuerwehr Wiederau

Vorschaubild

Gewerbegebiet
09306 Königshain-Wiederau OT Wiederau

Gründung: 1928

 

Mitglieder: ca. aktive 28 Kameraden/innen

 

Gerätehaus: OT Wiederau, Gewerbegebiet

 

Wehrleiter: Rico Fuhrmann Tel: 0172 3531456

E-Mail:

 

Stv. Wehrleiter: Ingo Kertzsch Tel: 0172 3720852

E-Mail: 

 

Als eine der 4 Feuerwehren in der Gemeinde erfüllt die Freiwillige Feuerwehr Wiederau zahlreiche Aufgaben im Bereich der öffentlichen Sicherheit. Das Spektrum reicht vom klassischen Löschen im Brandfall über Technische Hilfeleistung bei Unfällen bis hin zur Hilfeleistung im Katastrophenfall. Doch auch bei der Brandschutzerziehung unserer Jüngsten werden wir z.B. im Kindergarten aktiv.

Unser Gerätehaus befindet sich im Gewerbegebiet Wiederau. Ausgerüstet mit einem Löschfahrzeug (LF 10/6) und einem Mannschaftstransportwagen, beide bepackt mit Technik, sind wir für die gängigsten Einsatzszenarios gut ausgerüstet. Ergänzend dazu können wir optional noch mit einem Schlauchtransportanhänger (STA) ausrücken, falls an einer Einsatzstelle eine große Anzahl Schläuche benötigt werden sollte. Die aktive Abteilung, welche sich regelmäßig zu Diensten trifft und im Einsatzfall ausrückt, zählt derzeit ca. 28 Mitglieder. Unter der Beachtung, dass viele davon auswärts bzw. auf Montage arbeiten, gestaltet sich die Absicherung der Einsatzbereitschaft gerade tagsüber unter der Woche manchmal als schwierig. Weitere regelmäßige Dienste werden von unserer Jugendfeuerwehr durchgeführt. In diesen werden Jugendlichen schon in jungen Jahren an die Arbeit in der Feuerwehr herangeführt.

Der historische Ursprung unserer Feuerwehr liegt Anfang des 20. Jahrhunderts. Zur Sicherstellung des Brandschutzes in Wiederau in dieser Zeit, wurde 1907 aus den Mitgliedern des Turnvereins eine Pflichtfeuerwehr aufgestellt. 1909 gründete sich aus dieser eine freiwillige Abteilung aus. Getreu dem Motto „Gott zur Ehr – Dem Nächsten zur Wehr“ wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiederau offiziell am 05.01.1928 gegründet. Niedergeschrieben in unserer Chronik lässt sich unsere Geschichte aus der Gründerzeit über die Kriegsjahre und die Zeit in der DDR bis zum heutigen Tage zurückverfolgen.